Presse und Archiv - Fußball

FB, Regionalklasse: SG 1951 Sonneberg - SC 09 Effelder 2:1

Fehler clever ausgenützt

In einem kurzweiligen Kreisderby – spielerisch war es aber kein „Feinschmecker“ – gewannen die Sonneberger nach zwei Gastgeschenken verdient und glücklich zugleich, denn besonders im zweiten Abschnitt war Effelder dem Ausgleich näher, als die Sonneberger einem dritten Treffer.

Sonneberg - Während die Wolkenrasenkicker diesmal keine Personalsorgen hatten, fehlten bei den 09ern neben Libero Fischer, Schwesinger auch der erkrankte Rempel. Die Gastgeber begannen schwungvoll und gingen frühzeitig in Führung. Dabei brachten die Gäste das Leder nicht unter Kontrolle und Kapitän Kai Kober hatte die Kugel als letzter berührt. Die Hinterländer, wieder kampf- und laufstark hatten nach einer guten Viertelstunde den ersten Riesen. Doch die 51er retteten gegen Bätz auf der Linie.Wenig später machten die 09er das zweite Gastgeschenk. Libero Michael Günther verdribbelte sich und der schnelle Patrick Bauer vollendete gekonnt. Die Sonneberger hatten deutlich Oberwasser, aber Effelders Torwart Patrick Wagner blieb gegen Stefan Kuot (25.) und Stefan Gruber Sieger. Auf der Gegenseite landete ein Freistoß von Toni Lenkardt am Außenpfosten (31.). Mit einem Freistoß von Stefan Gruber (41.) – dieser ging über den Kasten – endete der erste Abschnitt.

 

Nach der Pause waren die Spielanteile gleich. Effelder hatte auch umgestellt, ließ nun mit zwei Spitzen spielen. Dies sollte belohnt werden, denn nach einem Foul von Brückner im Strafraum gab es einen Elfer. Michael Günther verwandelte, aber der fehlerlos haltende Toni Schmidt war noch am Leder dran. Auf der Gegenseite parierte Kevin Kober, der in der zweiten Halbzeit das Effelder Tor hütete und ein großer Rückhalt seines Teams war, einen Flachschuss von Bauer aus Nahdistanz. Prikelnd dann die Schlussphase. Hier hatte Kai Kober – ein Sonneberger Spieler rettete auf der Linie – den Ausgleich auf den Fuß. So aber blieben die Punkte im Wolkenrasen und beide Teams tauschten die Plätze. Das Ehrenmitglied des KFA Sonneberg und der SG 1951 Sonneberg, Egon Raab, sagte: „Unsere haben nachgelassen, Effelder war dem Ausgleich zum Schluss recht nahe“. Und auch der Vorsitzende des SC 09 Effelder, Fredy Stammberger, war enttäuscht: „Wir haben wieder durch unsere eigenen Fehler verloren. Dies schmerzt schon, denn wir hätten einen Punkt mitnehmen können“.

SG 1951 Sonneberg: Schmidt; Kania, Schultheiß (46. Brückner), Knerr, Werner, Fritzlar (79. Röß), Gruber, Kuot, Marsiske, Mahr, Peterhänsel (9. Bauer)

Effelder: P. Wagner (43. Kevin Kober); Günther, Bätz, Porazil, F. Asmussen (46. R. Müller), M. Müller, Kober, Langbein, Hirschberger, Lenkardt (61. Schellhorn)

Stöcklein (Ummerstadt) 130 – 1:0 Ka. Kober (10./Eigentor), 2:0 Bauer (25.), 2:1 Günther (61./Foulelfmeter

Kalender

<<  Juni 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  8  9
101112131516
171819202223
242526272930

Sponsoren