Presse und Archiv - Fußball

FB: Sparkassenpokal

SG Lauscha/Neuhaus – SC 09 Effelder (Pfingstsonntag 15 Uhr)

Judenbach– Nachdem in allen Ligen und Klassen die Meisterschaftsrunden abgeschlossen sind, steht im Landkreis Sonneberg das Endspiel um den Sparkassenpokal statt. Im diesjährigen Endspiel stehen sich in Judenbach mit der SG Lauscha/Neuhaus der „frischgebackene“ Kreismeister und Regionalklassenaufsteiger und der SC 09 Effelder gegenüber.

„Unser Verein feiert dieser Tage sein 155-jähriges Bestehen. Wir sind damit einer der ältesten Sportvereine des Landkreises. Wir freuen uns, dass wir den Zuschlag für die Endspiele bekommen haben und werden versuchen ein guter Ausrichter zu sein“, freut sich Judenbachs Vorsitzender Frank Kaim auf den langen Pokalspieltag. Denn um 17 Uhr beginnt dann das Damen-Finale, in welchem der SV 08 Steinach auf die SG Veilsdorf/Häselrieth treffen wird.

Zunächst dreht sich auf dem Fichte-Sportplatz alles um das Endspiel der Männer. Die SG Lauscha/Neuhaus zog nach Erfolgen über die SG 1951 Sonneberg II (8:0), den SV 08 Steinach II (1:0), die SG Lauscha/Neuhaus II (2:0) und den 1. FC Sonneberg 04 II (3:1) in dieses Finale ein und ist klar favorisiert. Der Zusammenschluss des FSV 07 Lauscha und des WSV 08 Neuhaus vor dieser Saison trug nicht nur im Pokal Früchte, denn in der Meisterschaft gab es sozusagen einen Alleingang der Rennsteig-Kicker, die die Saison mit sieben Punkte Vorsprung vor dem VfB Steinach beendeten.

Zuvor gelang im Winter in der Halle der erste Coup. Nun peilen die Mannen von Spielertrainer René Queck das Triple an: „Wir möchten natürlich gerne gewinnen, wollen das Triple holen. Aber der Pokal hat eigene Gesetze und ich denke, dass das Leistungsvermögen beider Mannschaften dicht beieinander liegt“, sagt der SG-Spielertrainer. Personell kann die SG bis auf den gesperrten Landgraf aus dem Vollen schöpfen.

Endspielgegner ist mit dem SC 09 Effelder eine Mannschaft, die zu Saisonbeginn sehr schwer in die Gänge kam, im Verlauf der Saison dann aber ab und zu Glanzlichter setzte. Darunter fiel der jüngste Heimerfolg gegen Seltendorf, welchen über 200 Zuschauer sahen. Dies erinnerte an bessere Zeiten. Der Wiederaufstieg in die Regionalklasse war zu Saisonbeginn nicht das Ziel der Hinterländer, nun profitierten die Männer um Trainer Claus-Peter Fischer von der kurzfristig geänderten Aufstiegsregelung und vom Aufstiegsverzicht des VfB Steinach. Somit wird Effelder im kommenden Spieljahr neben der SG 1951 Sonneberg, dem FSV Rauenstein und dem Finalpartner Lauscha/Neuhaus den Landkreis Sonneberg in der Regionalklasse repräsentieren. Im Pokal nahmen die Rot-Schwarzen die Hürden bei Oberlind II (2:1), Ernstthal (6:0), Seltendorf (3:2 n.V.) und bei Oberlind I (3:2) mehrmals nur mit großer Mühe. Besonders beim Lokalrivalen Seltendorf mussten die 09er lange zittern, ehe Ronny Fischer kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit per Handelfmeter noch ausgleichen konnte. In der Verlängerung schoss dann Routinier Kai Kober den Siegtreffer.

Für die Hinterländer ist das Finale das Spiel des Jahres. Für den Vereinsvorsitzenden Fredy Stammberger gibt es keinen eindeutigen Favoriten: „Die SG Lauscha/Neuhaus holte den Kreismeistertitel, dazu möchte ich von unserer Seite recht herzlich gratulieren. Die beiden Vergleiche in der Punkterunde haben gezeigt, dass dort Mannschaften mit ähnlichem Niveau – sogar auf Augenhöhe - gegeneinander gespielt haben. Möglicherweise entscheidet in diesen 90 Minuten die Tagesform und das berühmte Quäntchen Glück. Ich würde mich freuen, wenn die Zuschauer ein faires, spannendes und attraktives Spiel zu sehen bekommen. Natürlich wünsche ich unserer Mannschaft den Sieg“, sagt Stammberger.

Die 09er müssen auf die verletzten Torleute Nischan und Kluck und den langzeitverletzten Günther verzichten. Mike Müller ist nach seiner abgelaufenen Sperre wieder mit von der Partie.

Die Pokalsieger seit 1994 (Kreisunion):

  • SV Rottmar
  • TSV 1864 Meng.-Hämmern
  • TSV 1864 Meng.-Hämmern
  • SV Germania Judenbach
  • SV Germania Judenbach
  • 1. Sonneberger SC 04 II
  • SC 09 Effelder
  • TSV 1884 Germania Sonneberg-West
  • SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz
  • SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz
  • SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz
  • 1. FC Sonneberg 2004 II
  • FC Blau-Weiß Schalkau
  • FSV 1999 Meng.-Hämmern
  • SC 06 Oberlind
  • FSV 06 Rauenstein
  • VfB Steinach

Kalender

<<  September 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      
  2  3  4
  9101213
16181921
23252629
30      

Sponsoren