Geburtstage

    heute kein Geburtstag

kommende:
  • Renate Schellhorn (23.11.)
  • Robert Bätz (23.11.)
  • Patrick Wagner (24.11.)
  • Mario Regenberg (27.11.)
  • Kristina Dietzel (28.11.)

bambini fussball 2017s

Besucher

Heute10
Gestern48
Woche113
Monat1157
Insgesamt147169

Presse und Archiv - Fußball

FB, Köstritzer Pokal: FC Blau-Weiß Schalkau - SC 09 Effelder 2:4 (1:3)

Auf einem Level

Nur mit viel Mühe gelang es dem SC 09 Effelder, die Pokal-Hürde in Schalkau zu nehmen. Bei den Hausherren, die im Neuaufbau sind, ragte der junge Marvin Jakob als Abwehrorganisator heraus.

Nun, der SC 09 Effelder, der das letzte Meisterschaftsspiel in Schalkau, es war am 28. März 2010 in Schalkau durch zwei Tore von Kai Kober und einem Treffer von Michael Günther mit 3:0 gewann, ist derzeit zwei Klassen höher angesiedelt, als die Blau-Weißen. Doch wer das jüngste Derby verfolgt hat, der glaubt fest daran, dass sich beide Teams wieder aufeinander zubewegen.

Schalkau mit vielen Youngstern und einer guten Spielkultur auf der einen Seite, Effelder pomadig, ohne Ideen auf der anderen Seite. Robert Bätz, der Spielführer brachte es auf den Punkt: „Unsere Leistungen werden Woche für Woche schlechter“. Und dabei beginnt nächste Woche der Punktspielalltag. Dabei begann es gut für die Rothemden, denn Schalkaus junger Keeper Leon Baldauf machte zwei schwerwiegende Fehler, die von Lenkardt per Freistoß und Töpfer bestraft wurden. Ansonsten war bei den Gästen nur Stückwerk zu sehen, Kombinationen hatten Seltenheitswert. So gab es auch kaum Torchancen für die Dreilich-Schützlinge. Schalkau gefiel durch Rino Beyer im Angriff, der Michael Funke genauso prüfte wie Daniel Scheler. Den längst verdienten Anschlusstreffer markierte Chris Bätz mit einem Direktschuss nach einer Ecke. Einmal gelang Effelder ein schöner Angriff, diesen schloss Tony Steiner erfolgreich ab.

Nach der Pause gelang Beyer nach Steilpass von Leib der Anschluss. Wer nun gedacht hatte, dass die 09er das „Ding“ souverän nach Hause bringen, der sah sich getäuscht. Schalkau blieb bis zum Schluss ebenbürtig und war dem Ausgleich mehrmals nahe. Erst in der Schlussminute gelang Nico Göhring im zweiten Versuch das erlösende 4:2.

Während Schalkau voller Zuversicht den nächsten Aufgaben entgegen sehen kann, muss Effelder wieder zu seinen Tugenden zurückfinden. Die heißen Kampf, Laufbereitschaft und Fleiß, dann kommt das Spielerische ganz alleine.

Schalkau: Baldauf - Ma. Jakob, Leib, Bätz, Göhring – Witte, Hofmann (73. Lange), Scheler, Mann (65. Fleischhauer) – Beyer, Güth (60. Schmidt)

Effelder: M. Funke – Kob, Bätz (60. Krasemann), Scheidemann (46. Gehrke), Töpfer – Lehr, Göhring, Lenkardt, S. Funke – Treciak, Steiner

120 – 0:1 Lenkardt (10.), 0:2 Töpfer (19.), 1:2 C. Bätz (37.), 1:3 Steiner (40.), 2:3 Beyer (47.), 2:4 Göhring (90.)

Kalender

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3
  6  7  8  9
13141516
222326
27282930   

Sponsoren