Presse und Archiv - Fußball

FB, KOL: SC 06 Oberlind vs. SC 09 Effelder 0:2 (0:1)

Effelder kaltschnäuziger

In einem engen Spiel zum Saisonauftakt behielten am Ende die Gäste des SC 09 Effelder die Oberhand. Nach einer verdienten Pausenführung für die 09er drehte sich das Spielgeschehen und die Grün-Weißen hatten im zweiten Spielabschnitt mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß. Die Hausherren scheiterten jedoch an sich selbst und schickten alle Punkte mit nach Effelder.

Nach einer kurzen Abtastphase zu Beginn der Partie nahmen die Gäste das Zepter in Hand. Jäger blockte Scheidemanns Gewaltschuss in höchster Not und auch Töpfers Kopfball verfehlte nur knapp das Tor (15.). Die Führung durch Gästekapitän Kob fiel daher nicht unverdient. Die Oberlinder Abwehr bekam einen Eckball nicht final geklärt und Effelders Abwehrchef kam im Rückraum an den Ball. Ein, zwei Schritte Richtung Zentrale und ein starker Distanzschuss ins lange Eck ließen die 09er jubeln (20.). Die Gastgeber zeigten sich nach dem Gegentor aber stabil und spielten konzentriert weiter. Leider fehlte in dieser Phase der Partie aber die Durchschlagskraft in vorderster Front. Einzig Gessweins Flaschuss brachte Neuber etwas in Verlegenheit, welchen dieser etwas unorthodox zur Ecke klärte (45.).

Nach dem Seitenwechsel machten die Grün-Weißen viel Betrieb und rannten permanent an. M. Zeh bediente seinen Bruder im Zentrum, der den Ball am Fünfmeterraum hervorragend abschirmte und zu Schmidt spielte. Der nach innen eingerückte Rechtsverteidiger nahm das Leder direkt mit dem Vollspann und scheiterte nur am Innenpfosten (50.). Im weiteren Spielverlauf machte Stürmer Chr. Zeh eine sehr unglückliche Figur: Gleich mehrfach erzielte der Oberlinder den vermeintlichen Ausgleich, doch ebenso oft wurde das Tor aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen - hier muss der Stürmer einfach cleverer agieren. Auch Florian traf nach Diagonal-Ball von Röder nur das Außennetz. In der Schlussphase sorgte Steiner für die endgültige Entscheidung. Scheidemann setzte sich über rechts durch, passte Richtung langen Pfosten, wo der Effelder Torschütze freistehend nur noch einschieben musste (85.).

Am Ende waren sich alle einig: Dieses Spiel hätten die Hausherren nicht verlieren müssen.

Tore: 0:1 Kob 20, 0:2 Steiner 85.

Oberlind: Eber, Schmidt, Wehner, Gesswein, M. Zeh (70. Rudolph), Röder, Chr. Zeh, Haupt (77. Nerlich), Jäger, Sofronov (46. Blankenburg), Florian

Effelder: Neuber, Kob, Gehrke, Wache (67. Hofmann), Töpfer, Scheidemann, Porazil, Krasemann, Steiner, Funke, Leipold (88. Baumann)

Schiedsrichter: R. Meusel, Sv. Eller, Ph. Rauhut

Zuschauer: 110

Kalender

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  9
1011121314
17181920212223
24252627282930
31      

Sponsoren